Lichterfest 2016

Dieses Jahr haben wir einen großen Adventskranz in unserem Baumstuhlkreis und zünden jeden Morgen die Kerzen an. Wenn es windstill ist, brennen sie, aber wenn der Wind geht, werden sie ausgepustet.
Unser Tannenbaum wurde in der Adventszeit mit Sternen geschmückt die die Kinder gebastelt haben. Er war unser Adventskalender, der jeden Tag mehr Sterne trug.

Wir treffen uns um 15:00 Uhr mit Kindern und Eltern am Bauwagenplatz und stellen uns um unseren Adventskranz. Die Kinder zünden alle 4 Kerzen an und der Wind ist uns hold.

adventskranz_angez

Mit dem Lied „Dicke rote Kerzen“ beginnen wir und freuen uns, dass die Kerzen leuchten. Unseren geschmückten Tannenbaum besingen wir auch, natürlich mit „Oh Tannenbaum“.
Wir erinnern uns, dass heute die längste Nacht und der kürzeste Tag ist – Winter-Sonnen-Wende. Heute wird das Licht wiedergeboren.

Nun stärken wir uns erst mal am leckeren Buffet, das die Eltern mitgebracht haben. Dann basteln wir Apfellichter. Dazu wird ein Apfel mit Nelken und einer Bienenwachskerze bestückt.

Apfellichter

Wir warten darauf, dass es dunkel wird, damit die Laterne Lumina kommen kann.
Dieses Jahr haben wir die Geschichte der Laterne mit den Kindern als kleines Theaterstück einstudiert. Die Kinder sind Bäume, Wind und die Laternen.

Als es zu dämmern beginnt, spielen die Kinder die Geschichte und zeigen den Eltern, wie wunderbar es ist, wenn wir teilen und sich das Licht und die Freude verdoppeln.
Nun dürfen alle ihre Apfelkerzen an der Laterne Lumina entzünden. Im Lichterkreis singen wir: „Das kleine Licht in mir, strahlt hinaus zu Dir“

Lumina_weitergeben

Es ist dunkel und kalt geworden. Zum Abschluss singen wir noch: „ Ich bin ein Kind, von Sonne, Mond und Sterne. Ich bin ein Kind, des Himmels und der Erde. Ich bin ein Kind, der Liebe und der Freiheit. Ich werde, ich werde, ich werde, ich werde was ich bin“.

In Vorfreude auf Weihnachten und die warme Stube zu Hause verabschieden wir uns in die Weihnachtsferien. Frohe Weihnacht, eine gute Zeit zwischen den Jahren und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen wir uns alle.

Gemeinsam Lernen – Besuch der „Rollenden Waldschule“

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zwischen Kindergarten und Grundschule, besuchte am 09.11.16 die Wölfeklasse der Kastanienschule Söven, den Waldkindergarten Vier Jahreszeiten Hennef.
Die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft wurde zuvor eingeladen, mit ihrem Kofferanhänger und den sich darin befindenden heimischen Tierpräparaten, den Kindern im WAKI die Möglichkeit zu geben, die Tiere , die sie selber im Wald beobachten, oder erahnen, im Original zu betrachten und über ihre  Lebensgewohnheiten und Besonderheiten zu staunen.

Das wollten sie nicht alleine tun und somit wurden die Kinder der Wölfeklasse und ihre Lehrerin zum gemeinsamen Lernen eingeladen. Es war erstaunlich, vieviel Wissen einige Kinder bereits hatten und welche Fragen an die pensionierte Jägerin und den pensionierten Jäger gestellt wurden, die mit Freude und Leidenschaft den Kindern und ihren Pädagogen alle Fragen beantworteten.

IMG_2252

Besonders schön war die Erfahrung, wie sich das Fell oder eine Nase eines Waldtieres anfühlt, denn streicheln war erlaubt. Dies geschah in großer Achtsamkeit und voller Glück. Eine tiefe Verbundenheit zwischen Kindern und Tieren war zu spüren. Abschließend wurde die Wölfeklasse dahingehend beruhigt, dass der Wolf, der in unsere Wälder zurückkehrt, keine direkte Gefahr darstellt.

Die WAKI Kinder haben nun eine Vorstellung, wie ein Dachs aussieht, wenn sie mal wieder eine Spur entdecken. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Lernort Wald.

IMG_2265

 

IMG_2267

 

Herbstzeit und Erntedank

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da
er bringt uns Obst, hei hussassa…..

Der Wald schenkt uns seine Schätze und täglich entdecken die Kinder Eicheln, Bucheckern, Nüsse, Pilze.Wir helfen dem Zwerg Hatschipu und seinem Freund Eichhörnchen Nick, Wintervorräte zu sammeln und zu verstecken.

IMG_2100                         IMG_2101

Eifrig werden Obst und Gemüse geschnibbelt und vernascht. Die Feen der Eberesche haben uns besucht. Apfelmus und Kürbissuppe wurden schon gekocht und auch der Holunderbeerensaft war köstlich. Die Blumenzwiebeln für den nächsten Frühling sind vergraben.

Wir danken Mutter Erde, Sonne, Regen und Wind
Jedes Kind bringt eine Gabe mit, die es in unser Elemente Mandala legt. In Achtsamkeit und mit allen Sinnen nehmen wir die Köstlichkeiten der Natur wahr. Wir lernen sie zu schätzen, zu beschützen und zu verwerten.

mandala_haendne                          IMG_2105

Herbstlieder und Tänze, kleine Feuer in der Feuerschale und Laternen, Mobiles und Drachen begleiten uns durch die Zeit, in der es schon früh immer dunkler wird. Drache Igor ist aus dem Sommerschlaf zurück und übt mit uns, wie im letzten Jahr schon, das Feuer speien. Unseren Atem können wir morgens schon sehen.

basteln

Manche Kinder möchten noch Barfuß laufen, Jacken und Mützen werden Mittags ausgezogen, wenn die Sonne hinter den Wolken hervorschaut und uns an der Nase kitzelt. Kuscheln und Bilderbücher schauen im warmen Bauwagen ist sehr gemütlich und ein warmer Tee wärmt unseren Bauch und unsere Hände, wenn es am Morgen doch schon kalt ist.

Wir lieben den Herbst und das Sein in der Natur, bei Wind und Wetter und allen guten Gaben, die uns vor die Füße kullern.

IMG_2123

Sommersonnenwende

2016-06-21 16.47.48

Am Dienstag, den 21.6.2016 feierten wir unser Sommersonnenwende Fest.

Mit einer kleinen Vorführung zu dem Bilderbuch „Die kleine Raupe Nimmersatt“ starteten wir.  Die Idee kam von den Kindern, die in den letzten Wochen im Wald die Raupen des kleinen Frostspanners entdeckten und beobachteten. Bei der Verwandlung der kleinen (selbst gebastelten) Wald-Raupen in wunderschöne Schmetterlinge konnten nun alle zuschauen.

raupe nimmersatt schmetterling

Gemäß dem Motto der kleinen nimmersatten Raupe wurde anschließend am reichhaltigen Buffet mit Waldfutter und anderen Leckereien geschlemmt.

buffet IMG_1457

Bauchweh, wie die kleine Raupe im Buch, hatte aber wohl niemand am Abend.

Beim stimmungsvollen Ausklang am Feuer hörte ich wie Tim sagte: „Das war aber ein schönes Fest heute!“ Dem bleibt nur hinzuzufügen: Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

feuer2

Januar bis Lichtmess 2016

WP_20160204_11_46_28_Pro

Uns begleitet das Thema „Feuer“ durch die kalten Tage, ein Feuerwehrmann hat uns besucht. Wir färben rot-orange-gelbes Eisfeuer, dekorieren Kerzen für unser Lichtmess-Fest. Wir gestalten am Feuertisch Wachs-Tropf-Bilder und rufen mit Liedern Frau Holle, damit es endlich mal schneit und an Weiberfastnacht feiern wir das Lichtmess-Fest, treiben verkleidet mit Rasseln, Klangstäben und Trommeln den Winter hinter den Bäumen, den Sträuchern und unter dem Laub aus und weihen mit einer selbst hergestellten Kräutermischung die bunt gestalteten Kerzen der Kinder in einer feierlichen Zeremonie.

(mehr …)

Herbst im WaKi

Herbstbild

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was vor dem milden Strahl der Sonne fällt.

Friedrich Hebbel (1852)

Die Herbsttage waren nie schöner als in den letzten Tagen, und Kinder wie Erwachsene freuen sich an den letzten warmen Sonnenstrahlen und den bunten Farben. Der Wald freut sich mit uns und malt uns ein rotes Herz in die Bäume. Er freut sich an dem Kinderlachen, den kleinen Füßen die durch das Unterholz und über die Stoppelfelder stromern.

Wir haben im WaKi noch ein neues Kind dazu bekommen und somit ist der letzte Platz vergeben. Die Gruppe ist gut zusammengewachsen und die Kinder haben sich eingelebt und sind angekommen.

Es ist unglaublich, wie viel Energie in diesen kleinen Körpern steckt, denn auch nach den anstrengenden Kindertagen wird noch gerannt, gesprungen und gelacht. Das milde Wetter will genutzt sein, bevor der frostige Winter uns vor das Kaminfeuer treibt. Also hängen wir noch zwei Sonnenstunden auf dem Spielplatz dran, breiten die Arme aus, halten unser Gesicht in die Sonne und atmen die klare laubduftige Herbstluft ein und freuen uns.

Besucht uns doch mal im Wald – die Waldspielgruppen haben noch Kapazitäten! 🙂

WaldherzHerbstliebe