Eis- Kunst im WaKi

Wir haben viel über Wasser gesprochen in den letzten Tagen…

In dieser Woche hat uns das Wetter bei unseren Eis Kunstwerken geholfen.

Was ist aus dem Wasser geworden, das wir in die Verpackungen gefüllt haben? Seht selbst:

2018-02-09 17.35.00-4

2018-02-09 17.34.59

2018-02-09 17.35.00-3

2018-02-09 17.34.59-3

2018-02-09 17.35.00

 

Unser Neujahrs-Licht-Begrüßungsfest

Am 26.1. haben wir unser Licht Begrüßungsfest gefeiert.

Es bleibt langsam wieder länger hell. Das haben wir schon morgens bemerkt, wenn wir in den Waki kommen.

Wir zählen die hellen und dunklen Stunden mit schwarzen und weißen Tonkugeln.

 

kreis

Wir haben 9 helle und 15 dunkle Kugeln gezählt.

2018-01-26 20.07.01-2

Unsere selbst bemalten Kerzen stehen um die Feuerschale.

feuerkreis

Mit diesem schönen Spruch haben wir sie über dem Feuer geweiht:

„Diese Kerze habe ich selbst gemacht.

Ich habe dabei nur an Schönes gedacht.

Mit ihrem Schein soll sie das Dunkle vertreiben,

auf das Freude und Liebe immer bei mir bleiben.“

kerzen weihen

Auch der Mond sandte uns sein Licht.

2018-01-26 20.13.38

Zum Schluss haben wir gemütlich am Feuer gesessen und mit der Gitarre von den kleinen Wölfen und den WakiKindern gesungen, die im Dunkeln munkeln…

2018-01-26 20.17.23

Danke an das Team, die Eltern und die Kinder für das leuchtende Fest.

Im Januar

Über Nacht hat es gestürmt und geschneit.

Am frühen Morgen werden wir von einem weißen Baumstamm-Sitzkreis begrüßt – und von fliegenden Schneebällen.

Den kleinen Abhang runterrodeln – auch ohne Schlitten – macht viel Spaß und natürlich Schneebälle formen und werfen.

„Es schneit, es schneit kommt alle aus dem Haus!“

2018-01-17 08.31.31

Januar

Wohin man schaut, nur Schnee und Eis,
Der Himmel grau, die Erde weiß;
Hei, wie der Wind so lustig pfeift,
Hei, wie er in die Backen kneift!

Doch meint er’s mit den Leuten gut,
Erfrischt und stärkt, macht frohen Mut.
Ihr Stubenhocker schämet euch,
kommt nur heraus, tut es uns gleich.

Bei Wind und Schnee auf glatter Bahn,
Da hebt erst recht der Jubel an.

(Robert Reinick 1805-1852)

Dezember im WaKi

Was ist wohl heute in unserem Adventskalender?

Die Kinder sind morgens immer sehr gespannt was heute im selbst genähten WaKi Adventskalender zu finden ist:

Wieder etwas zum Basteln, ein Lied zum gemeinsamen Singen und Spielen oder eine schöne Geschichte?

Adventskalender

Am 12.12. war es neben dem täglichen Weihnachtsbaumschmuck ein Brief von Hatschipuh.

weihnachtsbaum

Hatschipuh schrieb, dass ihn lange keiner mehr besucht hat. Aber alleine ist er trotzdem nicht, denn die Kröte hält bei ihm Winterschlaf. Die Tiere im Wald sind gerade auf Futtersuche oder ruhen oder schützen sich vor der Kälte in ihren Verstecken. Hatschipuh schrieb auch, wie sich die Blaumeise Gisela über das Futter gefreut hat, welches die Kinder letzte Woche im Adventssäckchen hatten und direkt an die Tiere verteilt hatten.

2017-12-13 11.51.48

Die Kinder wollten daraufhin Hatschipuh besuchen und machten sich auf zum Waldweg Richtung Opabaum.

2017-12-13 11.51.47

Auf dem Weg hielten die Kinder Ausschau nach Gisela und rätselten, ob die ein oder andere Meise wohl Gisela selbst sein könnte.

Bei Hatschipuhs Baumwurzelheim angekommen, bedankten sich die Kinder für den Brief mit einem kleinen Honigbrot. Dort hatten sie auch die Idee für ihn „Oh Tannenbaum“ zu singen.2017-12-13 16.46.10

 

Wer von euch hat Hatschipuh eigentlich schon einmal gesehen? Er versteckt sich immer sehr gut!

Ein ganz normaler Tag im WaKi

Für die Kinder ist es ein ganz normaler Tag im Jahreskreislauf. Fernab einer hektischen Welt und inmitten eines geschützten Platzes zwischen Bäumen, Büschen, Pilzlingen, Mooslingen und allem was lebt.

Die Bahn der Sonne neigt sich immer mehr zur Erde, deshalb nutzte die kleine Gruppe den Morgen, um es sich an einem sonnengewärmten Platz gemütlich zu machen.

Sicher kennt jeder die Geschichte vom dicken Pfannkuchen, der nicht gegessen werden wollte. Unsere Kinder wurden heute mit einem Stabtheater dazu überrascht. Nachdem der entlaufene Pfannkuchen der Kuh – Kuhmuh, dem Gockel – Jockel, der Maus und dem Igel -Stachelfell davon gelaufen war, begegnete er den hungrigen Kindern und lies sich von ihnen essen.

2017-10-24 15.01.34

2017-10-24 15.01.23

 

Zum Mittag gab es also, wie sollte es anders sein, Pfannkuchen. Diese machen die Kinder selbst aus Zutaten die der Waldkindergarten mit der wöchentlichen Biokiste vom Biohof Hüsgen bezieht. Es gab Apfelpfannkuchen und Käsepfannkuchen.

pfannkuchenessen

Den restlichen Tag erfreuten sich die Kinder in ihrer kleinen lebhaften Gemeinschaft, die auch uns Großen und  hoffentlich noch viele kleine Menschen mehr verzaubert.

von Janine Böhme